Umfassendes Supply-Chain-Management

Die Supply-Chain-Experten von Penske werden den komplexesten Anforderungen gerecht. Sie arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um hohe Reaktionsfähigkeit und Flexibilität sicherzustellen und verfügen über die taktischen und strategischen Qualifikationen, um Ihnen die richtigen Lösungen anzubieten. Ob beim Eintritt in neue Märkte oder bei der Optimierung vorhandener Ressourcen – unsere Supply-Chain-Lösungen helfen Ihnen dabei, Ihre Geschäftsziele zu erreichen. Was wir bieten:

  • Neue und verbesserte Möglichkeiten, um täglich alle Aspekte Ihrer Lieferkette koordinieren zu können
  • Experten, die Ihre Fragen beantworten und Lösungen implementieren
  • Eine innerbetriebliche Technologie- und IT-Abteilung, die Sie bei jedem Prozessschritt begleitet
  • Branchenkenntnisse, hochentwickelte Systeme und die notwendigen technischen Prozesse, um die besten Supply-Chain-Lösungen für Sie zu entwickeln und zu implementieren.
Der Kunde im Blickpunkt

Das Unternehmen

Ein großer Automobilzulieferer


Challenge

Das Unternehmen ist verantwortlich für die Lieferung von Ersatzteilen (über 250.000 SKUs) an fast 12.000 lizenzierte Händler in ganz Europa. Es verwaltet darüber hinaus eingehende Sendungen von über 2.000 Lieferanten in Europa an die verschiedenen Ersatzteildistributionszentren (PDCs) und regionalen Distributionszentren (RDCs). Das Unternehmen wollte seine gesamte Lieferkette optimieren und gleichzeitig die Transportkosten senken und die Kundenzufriedenheit verbessern.


Wir bieten

  • Penske rief ein kollaboratives Netzwerk-Integrationsteam ins Leben, das gemeinsam mit dem Automobilhersteller Wege zur Optimierung des Netzwerks aufzeigt und die eingehenden und ausgehenden Sendungen ausschreibt.
  • Penske analysierte darüber hinaus das Eingangs- und Ausgangsnetz des Unternehmens und suchte dabei nach möglichen Effizienzsteigerungen durch Anwendung von Engineering- und Ausschreibungstools, Marktinformationen und kundenspezifischen Lösungen.

Wirkung

  • Optimale Vertriebsnetze innerhalb der verschiedenen Regionen
  • Netzwerksynergien zwischen Eingangsund Ausgangsströmen
  • Differenzierung der Vertriebsservices
  • Verbesserte Interaktion zwischen dem Unternehmen und dem Penske-Netzwerk